top of page

Checkliste: Deine ersten SEO-Schritte

SEO (Suchmaschinenoptimierung) hilft deiner Website bei den Google Suchergebnissen weiter oben platziert zu werden.


SEO beginnt bereits bei der Erstellung deiner Website. Es lohnt sich also, sich frühzeitig darüber zu informieren.

In diesem Artikel möchte ich dich für das Thema SEO sensibilisieren. Denn was nützt die schönste Website, wenn sie niemand findet?


Folgende Fragen sollen dir dabei helfen:



Auf diese Fragen gehe ich im Folgenden näher ein und gebe dir Beispiele anhand einer Website, die mit dem Baukastensystem von WIX erstellt ist.


Am Ende möchte ich dir gerne noch ein paar Tipps & Links mit auf den Weg geben, wenn du dich intensiver mit dem Thema SEO auseinandersetzen möchtest.



Google-Tools-Überblick


Registriere dich kostenlos bei der Google Search Console, um deine Website analysieren zu können (WIX zeigt dir wie, siehe unten).


Hast du ein lokales Geschäft, z.B. ein Restaurant oder bietest lokale Dienstleistungen oder Seminare an, lege dir unbedingt ein kostenloses Google MyBusiness Konto an - damit wirst du auch bei Maps gefunden.


SEO braucht Zeit. Wenn es schneller gehen soll und du Werbebudget hast, empfehle ich dir Google Ads. Damit kannst du deine Seite bewerben und sie bei den Suchergebnissen nach vorne bringen.


Wenn du zudem noch wissen möchtest, wer deine Kunden sind, woher sie kommen und wohin sie gehen (Customer Journey), beschäftige dich mit Google Analytics (eher für Fortgeschrittene / Profis).





1. Kann deine Webseite generell bei Google gefunden werden? (Indexierung)


Ob deine (veröffentlichte) Website überhaupt in den Google Suchergebnissen erscheinen kann, kannst du ganz einfach überprüfen.


>>> Prüfung: Gib in die Suche folgendes ein: site:deineDomain, also z.B. site:www.myseocheck.de. Bestätige mit Enter.


Google Indexierung prüfen
Google Indexierung prüfen


Erscheint deine Seite nicht, registriere sie bei der Google Search Console. Dieses Tool ist sehr hilfreich und taucht daher in diesem Artikel noch öfter auf.


Der Wix Seo Wiz hilft dir dabei, deine Website zu indexieren. Folge einfach den Anweisungen auf der Startseite der Verwaltung zu "Bei Google gefunden werden".


WIX Bei Google gefunden werden
WIX Bei Google gefunden werden

Du findest die SEO-Einstellungen alternativ auch links bei den Marketing-Werkzeugen.


WIX SEO Einstellungen
WIX SEO Einstellungen

Wenn du den Schritten gefolgt bist und alles entsprechend eingerichtet hast, ist deine Wix-Seite auch bei Google sichtbar.


Anmerkung: Voraussetzung für eine erfolgreiche Indexierung mit dem Wix Seo Wiz ist ein Wix Premiumpaket. Solltest du das nicht haben, erstelle ein kostenloses Konto für deine Website bei der Google Search Console.






2. Ist dein Menü bzw. deine Navigation gut aufgebaut?


2.1. Ist deine Navigation klar und übersichtlich? Ich empfehle max. 7 Menüpunkte zu verwenden - wenn möglich und sinnvoll direkt auch die TOP Keywords als Menüpunkt.


Beispiel: bei dir geht es um "ätherische Öle"? Dann sollte so auch ein Menüpunkt heißen.


Anmerkung: Wenn deine Website nur aus einer Seite (OnePager, nur ein HTML-Link) besteht, sind die Menüpunkte keine Seiten, sondern Anker, welche nicht von Google berücksichtigt werden und optimiert werden müssen.


2.2. Sind die relevantesten Seiten auf der obersten Ebene der Menüstruktur zu finden bzw. mit wenigen Klicks erreichbar?


2.3. Gibt es eine flache Hierarchie bzw. Struktur? Ich empfehle max. 3 Ebenen.  


Beispiel: Erste Ebene = "Angebot", zweite Ebene = "Coaching" / "Onlinekurs" / "Ausbildung" und darunter dann jeweils die dritte Ebene z.B. bei Coaching: "Persönliches Coaching", "Gruppencoaching", "Coaching-Paket".


Anmerkung: Die dritte Ebene muss nicht vom Menü aus erreichbar sein, diese kannst du über den 3-Punkte-Button "Ausblenden".



WIX Menüstruktur
WIX Menüstruktur



3. Sind die Inhalte gut abgegrenzt?


3.1. Hast du jedes Thema durch die Seitenstruktur klar voneinander abgegrenzt (das nennt man Siloing)? Gibt es für jedes Thema eine Unterseite? Wenn du z.B. Yoga und Pilates anbietest, sollten beide Angebote jeweils eine eigene Unterseite bekommen. Mehr dazu bei mindshape.


3.2. Kennst du die Begriffe mit denen dein Angebot bei Google gesucht wird?

  • Diese Suchbegriffe sind deine Keywords.

  • Wie würdest du selbst nach deinem Angebot suchen? Welche anderen Möglichkeiten gäbe es noch? Spiele ein wenig mit der Google Suche. Wann tauchen deine Mitbewerber auf?

  • Finde passende Keywords mit dem Keyword-Planner von Google Ads, dazu musst du noch keine kostenpflichtige Anzeige schalten. Eine gute Alternative bei der zudem auch keine Anmeldung erforderlich ist und die in der Basis-Version kostenfrei ist, bietet dir z.B. Ubersuggest.

  • Deine Keywords sollten sich zum einen sowohl in deinen Überschriften und Texten wiederfinden, als auch in den Meta-Daten (siehe Punkt 6: Seitentitel und Seitenbeschreibung).

  • Du kannst die Suchbegriffe gerne auch fett markieren und innerhalb eines Silos (eines klar abgegrenzten Themenbereichs) deiner Website untereinander verlinken.

  • Streue ein Keyword nicht auf alle deine Unterseiten, sonst weiß Google nicht, welche Seite nun das relevante Suchergebnis ist. Es gilt: pro Thema eine Seite mit den spezifischen Keywords.

  • Beachte die Silos, vermeide doppelte, redundante Titel, Texte und Wort-Überschneidungen.





4. Sind die Inhalte deiner Website hochwertig?


4.1. Kann ein neuer Website-Besucher sofort erkennen, um was es geht?


4.2. Lieferst du Mehrwert? Informationen, Erfahrungsberichte, Tipps, FAQ oder Blogbeiträge, die man gerne auch weiterleitet?


4.3. Prüfe, ob deine Texte leicht verständlich sind mit dem Fleschindex-Tool.


4.4. Antwortest du auf die ähnlichen Google-Suchanfragen bzw. hast du strukturierte FAQ, die darauf antworten?



Ähnliche Fragen
Ähnliche Fragen



5. Wie sind deine URLs und Links?


5.1. Sind die URL’s deiner Unterseiten selbsterklärend?


Beispiel: www.meineDomain.de/coaching statt www.meineDomain.de/0523042309


Bei WIX kannst du den letzten Teil der Seiten-URL über den Drei-Punkte-Button bei der Seite in der Menüverwaltung und hier dann bei SEO (Google) anpassen.


Wix SEO URL
Wix SEO URL

5.2. Nutzt du interne Verlinkungen zwischen den Texten deiner Unterseiten und wenn ja, auch nur innerhalb eines Themenbereichs (Siloing)?


5.3. Hast du Links zu den wichtigsten Themenbereichen im Footer Bereich (Fußzeile)?


5.4. Gibt es externe Seiten, die auf deine Seite verlinken (Backlinks)? Zum Beispiel, weil in einem Blog oder Online-Magazin über dich berichtet wurde, du einen Artikel für ein Wiki geschrieben hast oder weil du in Verzeichnissen gelistet bist (Branchenbucheinträge, Google My Business, Facebook, Yelp etc).


5.5. Falls du deine Website schon einmal umstrukturiert hast, kann es vielleicht sein, dass es manche Unterseiten gar nicht mehr gibt bzw. nicht mehr erreichbar sind. Überprüfe dies mit der Google Search Console, damit Besucher nicht auf Fehler laufen.






6. Hast du wichtige Meta-Daten gepflegt?


6.1.  Hast du bei jeder Seite das Snippet (den Vorschau-Text) verwaltet? Es besteht aus einem Seitentitel (Title Tag), der URL und der Beschreibung (Description).


Bei WIX kannst du das über den Drei-Punkte-Button bei der Seite in der Menüverwaltung und hier dann bei SEO (Google) anpassen.




6.2.  Hast du bei deinen Seitentiteln die Hierarchie gekennzeichnet?


  • Das ist sehr wichtig! Es sollte pro Seite nur eine <h1>-Kennzeichnung für die wichtigste Überschrift geben.

  • Weniger wichtige Überschriften sollten eine <h2> oder maximal <h3> Kennzeichnung bekommen.

  • Alle Überschriften sollten, wenn sinnvoll, eines der TOP-Keywords beinhalten.

  • Die Formatierung spielt keine Rolle, d.h. du kannst einen Text auch wie eine Überschrift aussehen lassen, diesen aber nicht als Überschrift kennzeichnen. "Herzlich Willkommen" kann z.B. wie eine Überschrift aussehen, sollte aber keine h-Kennzeichnung bekommen, weil niemand danach sucht.


>>> Prüfung: Lass dir den Quelltext deiner Seite anzeigen (über Rechtsklick auf deiner veröffentlichten Seite) und durchsuche diesen mit STRG F nach <h1


Quelltext anzeigen lassen
Über Rechtsklick auf deiner veröffentlichten Seite den Quelltext anzeigen lassen

Im Idealfall erhältst du nur ein Ergebnis, ansonsten müsstest du die anderen Überschriften anpassen. Wie das geht, zeige ich dir gleich.



Nur eine h1 pro Seite
Nur eine h1 pro Seite

Solltest du hier mehrere Ergebnisse geliefert bekommen, bearbeite diese Texte im Editor. Gehe dazu auf "Text bearbeiten" und scrolle nach unten zu "SEO & Barrierefreiheit" um den Heading-Tag zu bearbeiten. P steht dabei für Fließtext / keine Überschrift.





6.3. Hast du auch bei Dateien, Bildern und Videos einen sprechenden Titel, das Alt-Attribut und die Beschreibung gepflegt?


Bei WIX kannst du auf ein Bild klicken und gelangst über das Zahnrad zu den Einstellungen. Pflege hier die korrekte Bildbeschreibung (Alt-Tag bzw. Alt-Tag) ein.








7. Ist deine Website für Mobilgeräte optimiert (Responsive Design)?


Mit dem neuen Google Update wird nur noch deine mobile Seite bei Google indexiert (gelistet). Prüfe also, wie deine Website auf dem Smartphone aussieht und optimiere das Design und die Inhalte entsprechend.


>>> Prüfung der Mobilfreundlichkeit. Über den Link bekommst du eine Auswertung, trage einfach deine Domain ein.


Es gilt: Mobile First! Die mobile Ansicht deiner Website ist viel wichtiger, als die Desktop-Version.

Bei WIX kannst du ganz einfach oben links im Editor in die mobile Ansicht wechseln und diese anpassen.



Mobile Version
Mobile Version




8. Wie schnell lädt deine Seite?


Die sogenannten Core Web Vitals spielen eine immer wichtigere Rolle als Rankingfaktor. Hauptsächlich geht es hier um die Nutzerfreundlichkeit. Eine Kennzahl ist bspw. der LCP (Largest Contentful Paint), also wie lange dauert es, bis der Hauptinhalt deiner Seite sichtbar ist. Auch der CLS (Cumulative Layout Shift) ist wichtig - wird der Lesefluss unterbrochen, weil Inhalte nachträglich geladen werden?


>>> Prüfe diese Kennzahlen mit PageSpeedInsight


>>> Prüfe die mobile Version außerdem mit Testmysite


Wenn deine Website langsam lädt:

  • Reduziere die Größe deiner Bilder (über Bearbeiten und Zuschneiden oder Komprimierung / Konvertierung über Onlinetools, wie z.B. OnlineImageTool.

  • Vermeide Hintergrundvideos (auch wenn diese bei WIX oft schön sind) und achte beim Einbinden von Videos auf die Laufzeit

  • Reduziere Plugins, z.B. braucht nicht jede Seite eine GoogleMaps-Karte, ggf. auch auf FB- und Instagram- Feeds (auch aus Datenschutzgründen) verzichten

  • Packe nicht zu viele interaktive Anwendungen auf die erste Seite (z.B. dynamische FAQ), sondern halte deine Startseite möglichst simpel / statisch

  • Verwende wenn möglich nicht mehr als zwei unterschiedliche Schriftarten

Beispiel: Hier besteht wohl noch Optimierungsbedarf:


PageSpeedInsight
PageSpeedInsight

Manchmal ist es eine schmale Gratwanderung zwischen der Optimierung des Designs und des PageSpeeds 😅


9. Ist deine Website sicher?


>>> Prüfung: deine Domain beginnt mit https statt nur http


 >>> Prüfung: mit SSLlabs: https://www.ssllabs.com/ssltest




10. Ist deine Website barrierefrei?


Bei WIX kannst du deine Website über die zentralen Einstellungen barrierefrei gestalten:




 

Ich hoffe, du hast nun gute Ansatzpunkte für die Optimierung deiner Website gefunden.



Tipps & Links



Wenn du mehr über SEO lernen magst, empfehle ich dir folgendes:




22 views0 comments

Commentaires


bottom of page